Ambulante Familienhilfe
Flexible Ambulante Betreuung FAB /
Sozialpädagogische Familienhilfe SPFH

Wir kommen zu Ihnen
Die intensive Betreuung und Begleitung von Familien bei ihren Erziehungsaufgaben, bei der Bewältigung von Alltagsproblemen und der Lösung von Krisen und Konflikten gehören zum breiten und passgenauen Arbeitsspektrum der ambulanten Familienhilfe.

Helfen, wo es nötig ist:
Unsere sozialpädagogischen Fachkräfte entwickeln gemeinsam mit den Familien Hilfeangebote, Orientierung und Unterstützung im innerfamiliären Bereich und bieten systemisch ausgerichtete sozialpädagogische Hilfe für einzelne Personen und Familien.

Die ambulante Familienhilfe arbeitet dabei auch mit dem Umfeld der Familien und versucht, soziale Verbindungen zu stabilisieren und mit ihnen, im Einverständnis der Erziehungsberechtigten, zu kooperieren. Schulen, Sportvereine Nachmittagsbetreuungen finden in den Fachkräften ebenso Ansprechpartner wie die Familie selbst. Ziel der Hilfe ist jedoch immer die Eigeninitiative der Familie so zu stärken, dass Familien das Leben mit ihren Kindern eigenständig und positiv gestalten können.

Unsere sozialpädagogischen Fachkräfte bieten

  • Hilfe zur Selbsthilfe
  • Unterstützung in erziehungsrelevanten Fragestellungen
  • Hilfestellungen und Unterstützung von der Organisation der Familienstrukturen / Haushalt /         Alltag bis hin zur
  • systemisch ausgerichteten, sozialpädagogischen Hilfe für Familien und Gruppen.

Wir arbeiten im Sozialraum der Familien, in den Schulen und eigenen Räumen.

Wir erschließen soziale Netzwerke und arbeiten mit diesen zusammen.

Wir arbeiten mit einer Methodenvielfalt, um alle Familien erreichen zu können.
Die Methoden sind individuell einsetzbar.

Ziel unserer Arbeit ist es, Familien zu stärken, damit diese in Eigeninitiative ihr Leben mit ihren Kindern gestalten können.


Ansprechpartnerinnen:
Annette Schauerte, Erzieherin / systemische Beraterin
Heike Weber, Heilpädagogin

WG 8

Das ambulante Betreuungsangebot mit Jugendhilfebedarf richtet sich an junge Menschen ab dem 17. Lebensjahr, die zeitnah das 18. Lebensjahr vollenden oder bereits vollendet haben.

Die WG 8 bietet die Möglichkeit mit anderen gleichaltrigen Bewohnern zusammen zu leben und niedrigschwellig durch die Jugendhilfe begleitet zu werden. Sie ist eine Alternative zur eigenen Einzelwohnung, um sich weiter zu verselbständigen, aber andererseits nicht sozial isoliert zu leben.

Konzept der ambulanten Betreuung mit dem Ziel der Verselbständigung der Wohngruppe "WG 8 Arnsberg" > PDF Download

Wir verwenden Cookies

Unsere Website verwendet Cookies, die uns helfen, unsere Website zu verbessern, den bestmöglichen Service zu bieten und ein optimales Kundenerlebnis zu ermöglichen. Hier können Sie Ihre Einstellungen verwalten. Indem Sie auf "Akzeptieren" klicken, erklären Sie sich damit einverstanden, dass Ihre Cookies für diesen Zweck verwendet werden. Mehr erfahren

Grundlegendes

Tools, die wesentliche Services und Funktionen ermöglichen, einschließlich Identitätsprüfung, Servicekontinuität und Standortsicherheit. Diese Option kann nicht abgelehnt werden.

Komfort

Komfort-Cookies ermöglichen Ihnen Zugang zu erweiterten Funktionen der Website (z.B. Karten oder Videos) und verbessern das Besuchererlebnis.

Ablehnen
Einstellungen öffnen