Gesetzliche Betreuung / Betreuungsverein

Die gesetzliche Betreuung ist eine vom Amtsgericht –Betreuungsgericht- angeordnete Hilfe für volljährige Personen, die auf Grund von Krankheit, Behinderung oder Alter ihre persönlichen rechtlichen Angelegenheiten ganz oder teilweise nicht mehr selbst regeln können und keine Vorsorgevollmacht erteilt haben. Es kann auf eigenen Antrag oder vom Amts wegen ein Betreuer bestellt werden.

Dabei stellt das Betreuungsgesetz das Recht der Betroffenen auf weitestgehende Selbstbestimmung in den Vordergrund.

Wir bieten

  • Beratung und Unterstützung in allen Betreuungsangelegenheiten nach dem Betreuungsgesetz
  • Wir informieren und beraten zur Vorsorgevollmacht, Betreuungs-und Patientenverfügung
    > PDF Download
  • Wir führen gesetzliche Betreuungen auf Anordnung des Amtsgerichts-Betreuungsgerichts durch.
  • Wir beraten Betroffene und deren Familienangehörige, Fachdienste und Einrichtungen
  • Wir gewinnen, schulen, vermitteln und begleiten ehrenamtliche BetreuerInnen

Wir suchen
Frauen und Männer, die sich gerne für andere Menschen einsetzen und eine verantwortungsvolle
Aufgabe übernehmen wollen. Sie sind als ehrenamtliche/r BetreuerIn über den SkF haftpflichtversichert.

Ich will helfen > Ehrenamt

Wir bieten Erfahrungsaustausch, Einführungen und Informationsveranstaltungen für Ehrenamtliche, die bereits eine Betreuung führen oder eine Betreuung übernehmen wollen.

Interessieren Sie sich für das Ehrenamt als BetreuerIn, rufen Sie uns bitte an.

Wir unterhalten Betreuungsbüros in Neheim, Sundern und Meschede und beraten Sie nach telefonischer Anfrage.

Zusätzlich bieten wir Ihnen die Möglichkeit der Online-Beratung unter:
http://www.caritas.de/hilfeundberatung/onlineberatung/onlineberatung

Ansprechpartner Betreuungsbüro Neheim:
Fabian von Bischopink, Sozialarbeiter B.A.

Ansprechpartner Betreuungsbüro Meschede und Sundern:
Meinolf Andree, Dipl. Sozialarbeiter